ES/CA/DE
You are here: Home de UNTERNEHMEN Standort
Imatge
La Granadella

Standort

Die Molí de la Vall Major befindet sich im Landkreis "Les Garrigues“ – eine der Gegenden Spaniens, die auf eine Tradition bei der Olivenherstellung seit der Antike zurückblicken kann.

DIE MOLI DE LA VALL MAJOR befindet sich in Spanien, in der Provinz Lleida/Lerida (Katalonien), in dem Dorf La Granadella, im Landkreis Les Garrigues,    einer Gegend, in der - wie bereits erwähnt- das extra native Olivenöl seinen historischen Ursprung hat.

Der Landkreis, das Gebiet “Les Garrigas”, befindet sich im südöstlichen Winkel der großen  Ebene Leridas, und bildet dort eine kleine Zone mit trockenem Klima und einer spärlichen Vegetation. Sie prägt einen Teil des Ebro-Tales, und erstreckt sich östlich bis an die Cordillera Pre-Litoral (die Gebirgskette entlang der Küste Kataloniens).

Charakteristisch für diese “Olivenöl-produzierende-Gegend”, ist –ohne Zweifel- der trockene Boden. Die Trockenheit der Erde  bestimmt letztlich die Gegebenheiten für den Menschen. In diesem Gebiet herrscht ein hart kontinentales Klima vor, (die Temperaturen bewegen sich zwischen -3°C und + 24° C).

Gleichwohl sind die Anbaugebiete dieser Trockenebene, die sich über dieses Relief ausbreitet, ein Teil der natürlichen Vegetation. Vornehmlich  handelt es sich um die Strauchheide (Garriga), die zwischen den Olivenanbaugebieten wächst, worauf schließlich auch der Name dieses Landkreises Kataloniens, Las Garrigas, zurückzuführen ist.

Der Gemeindebezirk von La Granadella ist im Umfang der Größte dieses Landkreises. Er befindet sich im Süden von Las Garrigas und grenzt an die Landkreise von Segría und Ribera d’Ebre an. Die Kleinstadt befindet sich an dem Hang von Coll de Bover  (auf 628m Höhe), angrenzend an das Tal Vall Major. Von der Gebirgskette des Coll de Bovera kann man den ganzen nördlichen Berghang der Gebirgskette des Montsant betrachten, den Gemeindebezirk von Bovera, sowie die schöne Seite der Ribera d’Ebre.

Dürre und Trockenheit sind kennzeichnend für das Klima dieser Zone. Die Niederschläge beschränken sich im Jahresdurchschnitt auf 350/400 mm. Demzufolge findet man hier eine Vegetation der Trockenkultur. Oliven und Mandeln sind vorwiegender Bestandteil der hiesigen Vegetation.

Kennzeichnend für die Kultivierung dieses Gebietes ist ein Relief mit -von Steinen begrenzten- Terrassenfeldern, welche die gebirgsbedingten Unebenheiten ausgleichen.

Europa - EL portal de la union europea Agricultura Ecológica Internacional, Olive Council CCPAE
ES/CA/DE
Molí del a Vall Major SL
973 13 37 28
moli@molidelavallmajor.es
Desenvolupat per: Semic Internet